Geschäftsprozesse digital unterstützen – mit moderner Informationslogistik

Besser und schneller agieren, mit den wichtigen Informationen am richtigen Ort


Für die Wertschöpfung eines Unternehmens sind effiziente und effektive Geschäftsprozesse unerlässlich

Heutige Geschäftsprozesse werden in vielen Teilen bereits digital durchlaufen. Die Vielzahl an beteiligten Systemen, Menschen und Informationen erschwert dabei den exakten Zugriff auf notwendige Informationen. Das Ziel der meisten in Unternehmen etablierten wertschöpfenden Prozesse ist in letzter Konsequenz eine optimierte Kundenbindung, und in der Folge das was heute als positive Customer Experience bezeichnet wird. Der Weg dorthin führt zum einen über Geschwindigkeit und Qualität in den Prozessen, zum anderen über möglichst gut informierte Mitarbeiter an den mit dem Kunden betrauten Customer Touchpoints.

 

Im Zusammenspiel von Tempo, Qualität und Informiertheit im Prozess kann ein Unternehmen seine ganze Vielfalt hin zum Kunden darstellen – die Grundlage für eine wirklich positive Außenwirkung hin zum so wertvollen Kunden. Jeder Mitarbeiter sollte also zu jedem Moment möglichst gut mit den relevanten Informationen versorgt sein – der Kunde ist das heutzutage oftmals ebenfalls. Diese Informationen zu finden kann für Mitarbeiter schnell zur Herausforderung werden und ist daher eines der drängenden Themen in der IT.

 

Warum eine ECM Strategie?

An Systemen zur Ablage von Informationen, mangelt es dabei in der Regel nicht.

Was aber häufig fehlt ist eine klare Strategie, wo die oftmals vielseitigen Informationen hingehören. Oder wie diese zur richtigen Zeit ohne zusätzlichen Suchaufwand wieder beim richtigen Mitarbeiter landen – und das ohne Anmeldung und Suche in unterschiedlichsten Systemen. Ist diese Strategie nicht gegeben oder wird diese nicht in den Prozessen gelebt, kommt es auf Grund mangelnder Informationen zu Fehlern.

 

Dokumente, Termine, Aufgaben, Metadaten, Content (auch aus externen Quellen) und vieles mehr. All das muss heute im Kontext einer zukunftsträchtigen ECM Strategie als Informationen verwaltet und, sowohl einfach als auch geregelt, zugänglich gemacht werden.

Dabei fallen neue, monolithische Systeme als Insellösungen als Option für viele IT Verantwortliche aus.
Ziel heute ist die Verschlankung der Systemlandschaft die den Betrieb erleichtert und die TCO senkt, nicht die weitere Einführung neuer Systeme.

Warum also nicht bereits getroffene Entscheidungen in SAP und Microsoft SharePoint konsequent weiter nutzen und zu einer kompletten Informationslogistik Lösung ausbauen?

 

Dual Vendor

Klar ist: Ohne entsprechende Vorgaben seitens des Unternehmens und ohne die Möglichkeit von den Benutzern akzeptierte Systeme zu nutzen, herrscht schnell Wildwuchs bei der Verwaltung der angesprochenen unterschiedlichen Informationen. Wir bauen hierbei auf eine Strategie, die als Plattformen das im Unternehmen tief verankerte ERP System SAP und Microsoft SharePoint verwendet.

In Kombination und ergänzt mit unseren zusätzlichen Möglichkeiten weitere Informationsquellen nahtlos an den Benutzer heranzubringen, wird daraus ein großes Ganzes mit dem sich die Vision einer sauberen ECM Strategie umsetzen lässt – ein einziges unternehmensweit eingesetztes System zur Verwaltung des gesamten Content.

 

Ergänzung der Hauptsysteme

Der Microsoft SharePoint wird dabei durch sinnvolle und innovative Add-Ons ergänzt. Eine Voraussetzung dafür, dass die Plattform mit allen Informationen und Dokumenten umgehen kann und dass individuelle Projektstrukturen und -akten sowie große Teile von dokumenten- und prozessgebundenen Workflows abgebildet werden können. Auf diese Weise kann fast der gesamte Unternehmens-Content mit einem System organisiert und verwaltet werden.

Unter Verwendung von ILC, dem Information Logistic Center, können ergänzend beinahe beliebige Informationsquellen ohne den zusätzlichen Betrieb aufwändiger IT Infrastruktur verwendet werden.

Dabei ist es unerheblich ob sich Informationen in internen Systemen befinden oder aus externen Datenquellen zugänglich gemacht werden müssen.
Auch Wissen welches nicht originär im eigenen Unternehmen vorgehalten wird, zum Beispiel aus verschiedenen Diensten im Internet wie XING oder LinkedIn, kann so Teil Ihrer ECM Strategie werden und das Gesamtbild auf beispielsweise einen Kunden ergänzen.

Wir nutzen zu Analyse der Situation in Ihrem Unternehmen eine mit Ihnen zusammen zu erarbeitende, erweiterte Sichtweise. Diese geht oft weit über den reinen Funktionslevel hinaus.

Was soll mit einem Prozess erreicht werden? Wie können wir die Arbeit der Mitarbeiter mit den richtigen Funktionen und Informationen unterstützen? Unsere Betrachtungsweise umfasst dabei stets den gesamten Prozess und die dort notwendige Unterstützung in und durch die Systeme SAP und Microsoft SharePoint.

 

Warum mit uns?

Dabei vergessen wir aber nicht wo wir herkommen und was auch heute noch wichtige Anforderungen an eine ECM Strategie sind. 

Das Capturing von Dokumenten mit oder ohne Barcode, die klassische Archivierung und Aufbewahrung von Dokumenten oder die Verwendung von Dokumenten in Workflows kann mit den genutzten Systemen ebenso umgesetzt werden, wie die Bildung von unterschiedlichsten Akten zur Unterstützung der im Unternehmen vorhandenen Prozesse.

Teile davon sind im Zuge eines modernen Customer Case Managements bereits von uns für Sie umgesetzt worden. Gleiches gilt für verschiedene digitale Akten mit direktem Bezug zu den in SAP existenten Prozessen und Arbeitsabläufen. Auch Prozessklassiker im ECM Umfeld, wie zum Beispiel die Eingangsrechnungsbearbeitung, sind dabei bereits als Standard umgesetzt.

 

Sprechen Sie uns an

Die richtige ECM Strategie spielt heute eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht Informationen an die richtige Stelle im Unternehmen zu transportieren. Unsere Lösungen zur modernen Informationslogistik helfen Ihnen hierbei.  Vertrauen auch Sie auf die Verbindung unserer langjährigen Expertise als System- und Lösungsintegrator, mit dem Wissen um SAP Prozesse und SharePoint Infrastruktur. Wir denken ECM weiter: Moderne Informationslogistik in Form einer sinnvollen ECM Strategie für Ihr Unternehmen.

 

Weitere Informationen und Best Practice Beispiele erhalten Sie

 

   bei einem unserer zahlreichen kostenfreien Webinare

      einer unserer Kundenveranstaltungen

     oder direkt mit Ihrer Kontaktaufnahme

Unsere Informationslogistik Solutions im Detail

Customer Case Management


Beschleunigen und verbessern Sie Ihre Kundenprozesse (Customer Case Management) mit SAP, SharePoint und ILC.

 

 

Digitale Akten-Lösungen

 

Entdecken Sie das große Potential vom Einsatz digitalen Akten-Lösungen und sparen Sie damit wertvolle Ressourcen.

 

 

Eingangsrechnungsbearbeitung


Die Lösung zur automatisierten Erkennung, dig. Prüfung, Kosten-zuordnung & Genehmigung/ Freigabe von Eingangsrechnungen.

 

UNSERE KUNDEN UND REFERENZEN

Christian Kirsch

Ihr Ansprechpartner für eine individuelle Lösung

Christian Kirsch
Leitung Portfolio Management & IT

+49 9421 / 8109-0