Digitalisierung im Fokus

Aktuelle Trends und Informationen zur Digitalen Transformation, sowie die Plattformen SAP, SharePoint und ILC


Weltgrößte SAP Veranstaltung – die SAPPHIRE – die 3 Key Takeaways für Sie

Weltgrößte SAP Veranstaltung – die SAPPHIRE – die 3 Key Takeaways für Sie

SAPPHIRE - Rückblick der weltgrößten SAP Veranstaltung

Vom 16. – 18. Mai 2017 fand die weltgrößte SAP Veranstaltung – die SAPPHIRE – in Orlando im sonnigen US Bundesstaat Florida statt. Die HENRICHSEN AG war auch vor Ort und unser CTO Christian Kirsch hat die wichtigsten drei Key Takeaways für Sie zusammengefasst.

 

Die SAPPHIRE NOW bot den internationalen Teilnehmern ein enormes Spektrum an innovativen Lösungen und Neuerungen rundum das SAP Eco-System. An drei Tagen bot diese Messe der Superlative in zahlreichen Break-Out Sessions Innovation, Inspiration, Know How Transfer und Networking im globalen SAP Partner und Anwender Ökosystem.



SAP SAPPHIRENOW 2017



Hier die 3 Key Takeaways aus Sicht der HENRICHSEN AG:

 

1. Die Daten gehören den Anwendern

Das Thema „indirekte Nutzung von SAP Daten“ und der damit verbundenen nötigen SAP Lizenzierung hat auf dem gesamten SAP Planeten in den letzten 18 Monaten die Gemüter erhitzt. In seiner Keynote hat SAP CEO Bill McDermott nun klargestellt das der statische Zugriff (= lesender Zugriff) keinen zusätzlichen SAP Lizenzen mehr bedarf.

Lediglich der schreibende Zugriff aus 3rd Party Applikationen verlangt nach einer ausreichenden SAP Lizenzierungen (Stichwort SAP Platform User License).

 

Was bedeutet das konkret für HENRICHSEN Kunden?

Mit unserer Lösung ACM ermöglichen wir die Verbindung der Welten SAP und SharePoint und stellen in der Ausbaustufe „Level 2“ einen rein lesenden Zugriff auf Daten und Dokumente im SAP System aus SharePoint heraus sicher. Somit bedarf dieses Szenario nach der Aussagen von Bill McDermott keiner zusätzlichen SAP Lizenzierung mehr!

Auch mit den ILC Lösungen, wie etwas ILC4Invoice oder dem ILC4HCM Führungskräftecockpit, greifen wir nur lesend auf die SAP Daten & Dokumente zu.



Somit entspannt diese News von der SAPPHIRE das leidige SAP PUL Lizenzthema enorm.

 

Bei den Invoice, Procurement oder Orders Lösungen ist nach wie vor ein schreibender Zugriff von außen durch die Mobile App oder den Web Client vorhanden.

Hier hat es leider keine Veränderung des Status Quo gegeben und in diesem Kontext empfehlen wir nach wie vor jedem Kunden eine Einzelfallklärung mit seinem SAP Account Executive herbeizuführen.


Die DSAG hat sich diesem Thema aber bereits angenommen und eine entsprechende Initiative gestartet, um auch für den schreibenden Zugriff eine Lizenz-Freiheit zu erreichen.

 

Hier noch ein paar weiterführende Links zu diesem Thema:

  1. Offizielle SAP Pressemeldung: http://news.sap.com/sappire-now-modern-pricing-modern-times/
  2. DSAG Statement: https://t.co/gPdarIMhs1?amp=1
  3. Bericht IT Onlinemagazin: https://it-onlinemagazin.de/indirekte-nutzung-sap-kuendigt-vereinfachtes-lizenzmodell-an/?pk_campaign=170523nl 



SAP SAPPHIRENOW 2017



2. It’s all about people – BUILD

SAP setzt konsequent auf ein „user-centric development“ – sprich SAP will nichts mehr entwickeln, das nicht genau den Nerv des Kunden trifft. Ein löblicher Ansatz, den man sich natürlich schon seit Anfang der 1990er gewünscht hätte…

Nun macht die SAP aber ernst und hat Methoden wie „Design Thinking“, agile Entwicklung und Rapid Prototyping etabliert.


Wir von der HENRICHSEN AG haben diese Vorgehensweise bereits Ende 2016 adaptiert und so entsprang z.B. unsere neue HR Lösung „Führungskräftecockpit“ einem Design Thinking Workshop gemeinsam mit einem konkreten HR Kunden und zwei Technologiepartnern. Die Produktentwicklungsmannschaft der HENRICHSEN AG lebt seit Ihrem Entstehen in SCRUM Prozessen und steht dadurch für eine agile Entwicklung.


Auf der SAPPHIRE stand aber auch ein Tool im Mittelpunkt, das diese Denkweise hervorragend unterstützt – BUILD.

Damit kann man sehr schnell klickbare Prototypen entwickeln und somit sicherstellen, das das was der User will auch das ist was der Entwickler verstanden und umgesetzt hat…

Das war zugegebenermaßen in der Vergangenheit nicht immer ganz einfach bei der Softwareentwicklung.


Hier ein paar weiterführende Infos und ein sehr gut gemachtes Video zum Thema:

https://www.build.me

https://vimeo.com/182832619



SAP SAPPHIRENOW 2017



3. SAP LEONARDO / Co-Pilo

SAP fasst nun alle modernen und innovativen Themen wie Machine Learning, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Analytics oder Blockchain in der Plattform LEONARDO zusammen. 

Alle diese Technologien sind auf der SAP Cloud Platform verfügbar und können von Kunden und Partnern in Ihre Cloud Lösungen integriert werden.


Dies ermöglicht v.a. im Thema Business Itelligence bzw. Analytics ganz neue Möglichkeiten – man kann nun hier seine Daten im Eco-System belassen und somit fast schnittstellenlos und ohne Medienbrüche Analytics Szenarien aufbauen.

Ein weiteres Highlight, das auf der SAPPHIRE groß gehyped wurde, war das Thema Co-Pilot.

Co-Pilot ist ein conversational user interface (CUI), wie man es vom Smartphone mit SIRI oder CORTANA kennt.


SAP Co-Pilot geht aber noch einen Schritt weiter in dem es alle bekannten CUI’s wie SIRI, ALEXA, CORTANA, etc. integriert und somit als eine Art Middleware zwischen dem CUI und dem SAP Backend System fungiert.

Man kann diesem virtuellen Assistenten somit wie gewohnt Fragen stellen und einfache Reports anfordern aber genauso kann man auch Aktionen im SAP auslösen (z.B. Anlage einer Bestellung beim Lieferanten xyz)


Das HENRICHSEN Produktentwicklungsteam wird diesen innovativen Service zeitnah adaptieren und in die HENRICHSEN Lösungen integrieren. Somit können wir Ihnen bald einen ersten Prototypen vorstellen.



Wer sich tiefer mit Leonardo oder Co-Pilot beschäftigen möchte:

https://www.sap.com/products/leonardo.html

https://experience.sap.com/news/talk-with-sap-copilot-the-digital-assistant-for-enterprise



SAP SAPPHIRENOW 2017



Wer sich noch die inspirierenden Key Notes ansehen möchte, kann dies im Downloadbereich der SAP SE tun:

  1. Bill McDermott, CEO of SAP
  2. Member of the SAP Executive Board Bernd Leukert
  3. Prof. Hasso Plattner, Chairman of the SAP Supervisory Board