Process Mining - Was ist und kann das?

08.05.2019

ERP Systeme sollen möglichst reibungslos und automatisiert funktionieren. Auch von den Schnittstellen zwischen den Systemen wird ein störungsfreier Ablauf erwartet. Meist konzentrieren sich Anwender bzw. interne Ressourcen aber zu detailliert auf einzelne Prozesse bzw. sind zu stark in bestimmte Aufgaben vertieft. Die Folge: Der übergreifende Gesamtblick auf Prozesse und Abläufe fehlt. Schwachstellen, Fehler bzw. ineffiziente Abläufe bleiben so oft im Verborgenen.

Process Mining geht über die reine Datenanalyse hinaus

Ein neuer und interessanter Ansatz Transparenz über interne Prozessabläufe in ERP Systemen zu erhalten, ist Process Mining. Durch Process Mining findet eine Datenanalyse der betroffenen Systeme statt, d.h. Daten aus verschiedenen Bereichen werden gesammelt und anschließend analysiert. Process Mining geht aber über die reine Datenanalyse hinaus. Im Fall von SAP werden die Informationen auch zu konkreten Transaktionen verknüpft. Am Beispiel Rechnungseingang in SAP bedeutet dies, dass der komplette Ablauf von Eingang einer Rechnung (z.B. per E-Mail), über die Verarbeitung im Workflow bis zur finalen Buchung, sichtbar wird. Durch grafische Auswertung und Darstellung in Charts bzw. Dashboards lassen sich die Prozesse dann übersichtlich visualisieren. So können Ursachen für operative Ineffizienzen schnell sichtbar gemacht werden.

Datenbasierte Antworten für mehr Effizienz

Konkrete Fragestellungen, auf die gezielt ausgewertet werden kann, können z.B. sein:

  • Warum gab es erhöhte Stornoquoten?
  • Warum kommt es regelmäßig zu Skonto Verlusten?
  • Warum sind die Durchlaufzeiten in bestimmten Fällen so lange?
  • Welche Rechnungen verursachen den größten Mehraufwand?

Schnellen Überblick über Ihre Prozesse

Durch Process Mining erhalten Anwender einen schnellen und übersichtlichen Überblick über ihre Prozesse. Egal ob im Einkauf oder im Rechnungswesen. Schwachstellen sind unmittelbar sichtbar und konkrete Optimierungspotentiale könne gezielt erarbeitet werden. Am Beispiel des Rechnungseingangsprozess bedeutet dies: Der Rechnungseingangsprozess wird intelligent:

  • Die Prozessanalyse läuft fortwährend
  • Problemlösungen lassen sich schneller und zielgerichteter entwickeln
  • Durch Statistiken sind Veränderungsprozesse leichter zu rechtfertigen – auf Mitarbeiter- und Managerebene
  • Optimierungen werden messbar und dadurch nachvollziehbar

Interesse an Process Mining? Dann zögern Sie nicht Kontakt mit uns aufzunehmen!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Das Rechnungsformat ZUGFeRD wurde am 13.03.2019 in der Version 2.0 veröffentlicht. Lesen Sie hier alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen.

mehr lesen
News

Weltweit sicherer Datenzugriff mit Ihren mobilen Gräten? Effektive und sichere Verwaltung Ihrer iOS-, Android und Windows-Mobilgeräten ist mit dem richtigen Mobile Device Management (MDM) ein Kinderspiel.

mehr lesen
News

Studien weisen nach, dass datengetriebene Unternehmen schneller sind und die richtigeren Entscheidungen treffen. Lesen Sie hier, wie eine auf SAP S/4HANA basierte IT Landschaft in Verbindung mit Cloud-basierten Lösungen entscheidend für Ihren Unternehmenserfolg sein kann.

mehr lesen
News

Ich suche nach